fbpx

Die Erfurter Band VOLVER, die bekannt für ihre Indie-Rock-Klänge ist, überrascht jetzt mit einer Auskopplung, die mit innigen und intensiven Popklängen überzeugt. „Lass alles los was dich runterzieht.“ – Perfektion handelt davon, dem gesellschaftlichen Druck zu entfliehen und auszubrechen. Aber auch von der Angst, diesem Bild, das die Gesellschaft erschafft, nicht gerecht zu werden.

Immer wieder, dagegen und zurück Volver ist zurück! Nach ihrem Debut-Album „Zwischen Dingen, die Angst machen“, kehren Volver 2018 zurück und erfinden sich dabei neu. Jetzt erscheint das zweite Album mit dem Namen »[Re]« – ein Indie-Pop-Werk liebevoll arrangiert, voller Wahrheit und Gefühl. Die musikalische Reise führte die 5-köpfige Band mit dem Produzenten Steffen Ritter (Northern Lite, Anger77) in das renommierte Erfurter Atomino Studio. Dort entstanden zehn Songs, die abwechslungsreich sind, überraschend wirken und doch authentisch sind – nämlich Volver.

Über die bewährte Besetzung hinaus sorgen auch alte Freunde und Bekannte wie René Koch und Andreas Siegmund (beide Anger 77), Julia Maronde oder Frithjof Rödel (World Domination/ Northern Lite) als Gastmusiker für die besondere Atmosphäre auf Volvers zweitem Studioalbum. Melodien, die ins Ohr gehen und bewegen, unterlegt mit Poesie so schön, wie sie nur das Leben schreiben kann. Volver ist echt. Volver ist intensiv. Volver ist gefühlvoll. Volver ist vielseitig. Genau das spiegelt sich in ihrem neuen Studioalbum wieder. Indie-Rock-Gitarren garniert mit feinen Elementen aus Synthie und Pop, fein angerichtet mit ehrlichen und leidenschaftlichen Texten nehmen dich mit ins Zurück, ins Jetzt aber auch ins Hier.

Jedem Abschied folgt ein Wiedersehen, sowie ein neues Kennenlernen. Auch dafür steht »[Re]«: Wieder und wieder hören, immer Neues entdecken und „VOLVER“ – zurückkehren. »[Re]« ist Zeugnis einer Band, die über sich hinaus gewachsen ist, um den Menschen ein „vorwärtsgewandtes Zurück“ zu schenken.

Jede längst vergangene Liebe spielt noch immer diese Melodie in uns. Mit ihren ausdrucksstarken, gefühlvollen Songs und ihrem unverwechselbaren Sound weckt die Erfurter Band VOLVER in uns das Erinnern an diese Momente, diese Sehnsucht, diese Melancholie. Nirgends werden Tiefsinnigkeit und eingängiger Indierock so inszeniert wie hier, sodass VOLVERS Songs garantiert im Herzen bleiben.

“Ein leiser Ton” vereint VOLVER-typische Text- und Musikelemente zu einer intelligenten emotionalen Reise ans Meer und zu Erinnerungen an eine andere Liebe, ein scheinbar anderes Leben. Auch an uns heften solche Erinnerungen, welche immer ein Teil von uns sein werden. VOLVER geben diesen einen Klang, eine Stimme und stets neue Szenerie.

Auch, wenn die Zuhörer im Song „Ein leiser Ton“ gedanklich mit ans Meer genommen werden, blieb man für die Produktion der Single in der Heimatstadt der Band. Aufgenommen und produziert wurde der Titel vom Erfurter Produzenten Steffen Ritter, der unter anderem bei Northern Lite und Constantin Wecker für den Sound auf Tour verantwortlich war und noch vier Remixe für VOLVERS Single beigesteuert hat.
Diesem Beispiel, regionale Expertise und Talent zu nutzen, folgt auch das Videoprojekt zur Single. In allen Bereichen setzten VOLVER auf Thüringer Kompetenz und erhielten dafür sogar eine Kunst- und Kulturförderung der Thüringer Staatskanzlei.
So werden wir im Video ein  bekanntes Gesicht der Erfurter Theaterlandschaft wieder treffen. Die freie Schauspielerin und Sprecherin Julia Maronde ist gebürtige Erfurterin und regelmäßig auch im Kabarett  „Die Arche“ tätig. Sie wird uns, so viel sei verraten, durch die Geschichte einer sehnsüchtigen Medizinerin zu einem überraschenden Ende führen. Alle Dreharbeiten finden in Locations der Thüringer Landeshauptstadt statt, neben Freunden der Band unterstützt sogar der Studiopark des KinderMedienZentrums mit einem Drehort. 
Nicht mehr verwunderlich, stammt auch die projektierende und ausführende Keymedia Audio- und Videoproduktion aus dem Herzen Erfurts.
 jpc  itunes

Wir wollten zurück und kamen nicht an. VOLVER befinden sich auf ihrer Lebensreise – auf der Suche nach Lebensfragen, die sie seither bewegen. Tief hinein in ein dichtes, melancholisches Geflecht aus verletzten Sehnsüchten und dunkler Vergangenheit kann VOLVER jedoch immer wieder einen Funken erkennen.

Bekanntes neu zu machen, Altes bekannt zu machen, oder Neues vergangen zu machen,

das ist der Weg, den VOLVER in ihrer Musik vereinen. Die Suche von VOLVER geht weiter, immer weiter, einhundert Prozent.

Das neue Album „Zwischen Dingen, die Angst machen“ spiegelt die Suche VOLVERs nach neuer Vergangenheit konsequent wider und ist ihr erster Langspieler.

In elf Liedern kann der Hörer die Reise von VOLVER begleiten.

Volver – Live unplugged. Das Live-Akustik-Album zum Album “Zwischen Dingen, die Angst machen” .
Aufgenommen bei Radio F.R.E.I. beim Handmade Konzert.

Neue Shirts, Beutel und Turnbeutel!

Something is wrong.
Instagram token error.

100prozentvolver

Follow
Load More

KONTAKT & Booking

Bert & Marcus:
kontakt@volver-music.de

volver-music.de is hosted by Keyweb AG

© 2021 Volver Internet AG