fbpx

Ein zauberhaftes Erstlingswerk Volver zeigen auf ihrem ersten Album, was uns bei diesem brandneuen Projekt erwartet: deutschsprachige, ruhige, poppigere Musik mit Tiefgang.

Nach einminütigem Intro startet die Reise mit Still, einer traumhaft eingängigen Nummer, welche Liebhaber von Zeraphine oder Staubkind glücklich machen dürfte. Sehr atmosphärisch ist der letzte Regen, da mit zarten Tönen beginnt und durch seinen stark berührenden Text fesselt und fasziniert. David Heideckes Gesang wirk anmutig und verführerisch; es bereitet ihm kaum Mühe, die volle Aufmerksamkeit des Hörers zu gewinnen. Volver sind zweifellos keine Band für Fans der schnelleren und härteren Schiene, sondern genau das Richtige für jeden, der sich mal tief fallen lassen und dabei sauberen, angenehmen sowie stimmigen Melodien lauschen will, die durch sanfte Gitakkrenklänge perfekt untermalt werden. Sehr schönes Debüt!


Christina Meyer, Orkus!